Beratungshotline
02772-981130
Mo-Fr 10:00 – 12:00 Uhr
 
Bestellhotline
02772-981106
Mo-Fr 7:30 – 15:30 Uhr

News

Schon gewußt?

Robuste Blutsauger

Entfernte Zecken werden oft im Waschbecken oder mit der Klospülung entsorgt. Aber: Zecken können unter Wasser bis zu 30 Tage überleben! Wir schicken eine Zecke also nur auf die Reise, aber ertrinken wird sie nicht. Ebenso überleben sie einen 40 Grad Waschgang problemlos und auch Temperaturen bis -8 Grad werden gut vertragen.

Fazit: Nur das Zerquetschen mit einem harten Gegenstand oder Verbrennen sind Methoden, eine entfernte Zecke sicher zu beseitigen.

Gesundheit

Gesund von Anfang an
Hund ist nicht gleich Hund: Die verschiedenen Rassen sind unterschiedlich robust. Auch der Wahl und Erfahrung des Züchters und der „Eltern“ kommt große Bedeutung zu. Nach diesen Vorbedingungen sind Sie als Hundehalter für die Gesundheit des Tieres verantwortlich. Vor allem mit der richtigen Ernährung legen Sie die Grundsteine für die Hundegesundheit – aber auch einer gesunden, tiergerechten Lebensweise, um eventuellen Problemen von Anfang an vorzubeugen.

Wichtige Punkte, auf die Sie regelmäßig achten sollten, damit es Ihrem Hund gut geht:

- Gewicht
- Magen und Verdauung
- Gebiss
- Haut und Fell
- Bewegungsapparat
- tierärztliche Untersuchungen
- Die zehn am häufigsten diagnostizierten Krankheiten beim Hund

Gewicht
Auch Tiere leiden unter Über- oder Untergewicht, akute und chronische Erkrankungen und Beeinträchtigungen sind bei Fehlernährung vorprogrammiert. Achten Sie auf die passende Nahrungszusammensetzung und -menge, abgestimmt auf Alter, Größe und Beanspruchung des Tieres.

Magen und Verdauung
Je größer der Hund, desto empfindlicher die Verdauung. Ursachen für Probleme liegen häufig in der Ernährung, z.B. in schwer verdaulicher Kost oder zu schneller Nahrungsumstellung. Hier können Ergänzungsmittel wie SymbioPet® helfen, dass alles wieder optimal in Gang kommt oder Übergänge reibungslos ablaufen.

Gebiss
Das Gebiss dient Hunden nicht nur zur Nahrungsaufnahme, sondern auch als Greifwerkzeug bei Spiel und Sport. Deshalb sind gesunde Zähne und ein kräftiges Gebiss wichtig für sein Wohlbefinden. Regelmäßige Pflege ist – ähnlich wie beim Menschen – daher unerlässlich und kann schwere Folgeerkrankungen verhindern.

Haut und Fell
Haut und Fell sind ein guter Indikator für die Gesundheit. Glänzendes Fell deutet auf einen gesunden Hund hin. Haut und Fell schützen das Tier z.B. vor Umwelteinflüssen, Bakterien, Allergenen und Parasiten, brauchen aber auch selbst Pflege und Schutz.

Bewegungsapparat
Regelmäßige Bewegung, nicht nur zum Gassi gehen, hält den Hund physisch und psychisch fit. Der gesamte Bewegungsapparat aus Knochen, Muskeln, Sehnen, Gelenken, Knorpel bleibt in Übung und wird mit Nährstoffen versorgt. Übermäßige Belastung ist dabei zu vermeiden, insbesondere in den Wachstumsphasen oder bei Gewichtsproblemen.

Tierärztliche Untersuchungen
Da Sie Ihren Hund am besten kennen, achten Sie auf Veränderungen und zögern Sie nicht, im Zweifel fachliche Hilfe in Anspruch zu nehmen. Ihr Tierarzt, bei dem Sie auch SymbioPet® erhalten, hilft Ihnen gerne weiter. Er nimmt auch die jährlichen Gesundheits-Checks sowie notwendige Impfungen vor. Damit die Freude am und über den Vierbeiner mit dem vitalen und gesunden Tier wächst.